Posts

Es werden Posts vom Juli, 2011 angezeigt.

Zwei Polaroids

Bild
Mit diesen zwei Bildern vom Hurricane, die jetzt endlich wieder aufgetaucht sind, verabschiede ich mich in den Osten Europas, um vier Wochen nichts zu tun außer Auto zu fahren, zu lesen, in der Sonne zu liegen und mich mental auf das nächste Jahr vorzubereiten. 

Vi ses! 

Reisevorbereitungen

Bild

Ein Kunststück

Bild
Aber leider fehlen noch der Kulturbeutel, die Bücher, die Schuhe ...

Reisebericht Skandinavientour 2009 XXXIII und XXXIV

Donnerstag, 13.08.2009 und  Mittwoch, 14.08.2009 
Wir wollen früh los um möglichst weit zu kommen, vielleicht sogar schon bis Deutschland, doch Sunny macht uns (mal wieder) einen Strich durch die Rechnung: Sie springt nicht an! Wir rufen den schwedischen Abschleppdienst. Wir werden dieses Mal wirklich abgeschleppt, müssen aber wieder so lange auf Hilfe warten wie in Norwegen. In der Werkstatt bekommen wir dafür recht schnelle Hilfe, doch es wird uns geraten, so schnell wie möglich nach Deutschland zu fahren, damit Sunny dort richtig repariert werden kann. Also werden wir angeschleppt, alles völlig kostenlos (nur den Abschleppdienst musste Jonas bezahlen) und fahren von 14 Uhr bis 23:30 bis zu unseren lieben Freunden quasi durch. Eine große Pause legen wir 130 km vor Malmö ein, um einen letzten riesigen Einkauf schwedischer leckerer Sachen zu kaufen und uns den Bauch bei McDonalds voll zu schlagen. 
Nach einer Zwischenübernachtung in Norddeutschland fahren wir am nächsten Morgen nach Haus…

Reisebericht Skandinavientour 2009 XXXII

Bild
Mittwoch, 12.08.2009
Ab geht es nach Oslo City. Allerdings erst, nachdem wir Sunny mithilfe eines Mitcampers den Campingplatz runtergeschubst haben, damit der Motor wieder anspringt, was er zum Glück auch kurz vor Ende des abschüssigen Weges tut. In Oslo gibt es nur sauteure Parkhäuser und wir finden diesen Middelalderparken auch nicht. Wir stehen letzten Endes in zwei verschiedenen Parkhäusern, beide unglaublich teuer (leider normal hier). Aber das Festival ist super, das Wetter auch erst noch super schön, aber irgendwann geht ein richtiges Unwetter runter und ich habe nachher komplett nasse Füße und mir ist kalt. Um zehn Uhr sind wir wieder am Bus und beschließen, nicht zu Blitzen Trapper zu gehen und stattdessen solange zu fahren bis wir müde sind und am besten schon in Schweden zu landen. Gesagt getan: Um ein Uhr stehen wir in Schweden auf einem Rastplatz neben einigen anderen Campern, LKW-Fahrern und Zelten.






Reisebericht Skandinavientour 2009 XXXI

Bild
Dienstag, 11.08.2009


Der Tag wird sehr gemütlich angegangen. Wir duschen, sitzen in der Sonne, essen zu Mittag und starten dann langsam Richtung Oslo. Campingplatz wird Utvika, nachdem wir beim ersten Mal dran vorbei gefahren sind und dann ein ganzes Stück zurückfahren mussten. Ausfahrt ist quasi nicht ausgeschildert gewesen. Es regnet und ist matschig ohne Ende, aber ganz gemütlich.








Reisebericht Skandinavientour 2009 XXX

Bild
Montag, 10.08.2009
Ab geht es nach Oslo über Serpentinen endlos lange Straßen entlang an Fjorden. Pause machen wir im kleinen Ort Hol, wo wir uns eine alte Kirche angucken (wow, roch das nach Weihrauch, und das obwohl wir sie nur von außen anschauen konnten).  Wir trinken Tee und Kaffee an einer Art Raststätte im Dorf. Dieses wird ebenfalls von einer Deutschen geführt. Am Ende landen wir in Stavn auf einem Campingplatz, wo wir noch schön ausspannen und mal wieder nach Hause telefonieren.






Reisebericht Skandinavientour 2009 XXIX

Bild
Sonntag, 09.08.2009
Heute ist das Wetter wieder besser. Es geht noch mal nachBergen, da wir gestern ja nicht sonderlich viel gesehen und mitbekommen haben. Wir gehen noch mal nach Bryggen, diese Häuser sind einfach zu toll. Auch der Fischmarkt wird noch mal von uns beehrt. Jonas kauft sich dort ein riesiges Fischbrötchen mit allen möglichen Meeresfrüchten, das wir am Kai auf einer Bank schön in der Sonne essen können. Wir gucken uns Gamle Bergen (ein Freilichtmuseum) an und trinken im Anschluss Kaffee und Kakao beim Baristameister 2009. Zum Schluss bekommen wir allerdings Probleme mit dem Fahrkartenautomat im Parkhaus. Wir wissen nicht, ob wir ausgecheckt haben. Das Problem können wir allerdings dann zuhause schnell durch zwei Anrufe lösen und wir müssen nicht mal unsere volle Standzeit bezahlen. Super!
Es geht weiter zum Nerøyfjord, wo wir wild campen.








Reisebericht Skandinavientour 2009 XXVIII

Bild
Samstag, 08.08.2009
Morgens ziehen wir in die Stuga um. Mittags nach einer schönen Dusche wollen wir los, doch Sunny gibt auf! Sie springt nicht an und dass jemand uns anzieht ist unmöglich, dafür ist der Platz zu klein. Wir rufen den NAF. Ganze 2 Stunden und 20 Minuten müssen wir auf den guten Mann warten! Er fummelt, spielt ein wenig am Motor und Sunny springt Gott sei Dank an. Um halb sechs können wir uns endlich auf den Weg nach Bergen machen. Wir gucken uns Bryggen an, den Torget (Fischmarkt), essen fantastisch im Pingvinen wobei wir Kaffee und ein Stück Kuchen umsonst bekommen weil Jonas zuerst das falsche Essen bekam. Dann werden Souvenirs gekauft und nachdem die letzten Fotos in Regen versinken und die Schuhe endgültig durchnässt sind, fahren wir wieder zurück zum Campingplatz, um zu trocknen und uns aufzuwärmen.